Bodybuilding – der Kraftsport-Evergreen

 

Bodybuilding - Mr. Universum-Wettbewerb
Bodybuilding Sportler bei einem Mr. Universum Wettbewerb

 

Die männlichen und weiblichen Top-Models auf den Laufstegen und in den gängigen Fashion-Zeitschriften machen es vor und Otto Normalverbraucher und -verbraucherin neidisch. Sie zeigen uns: Ein Luxus-Körper muss her. Muskulöse Oberschenkel und -arme, dazu ein Knack-Po und ein Waschbrett-Bauch – so muss Mann nebst Frau aussehen, am besten ein Leben lang. Jedoch sind tatsächlich gut 90 Prozent der Deutschen mit ihrer Figur nicht zufrieden und wünschen sich einen schlankeren, strafferen und vor allem knackigeren Körper. Einen Körper, der Alter und Kaloriensünden trotzt und muskulös ist. Völlig natürlich und menschlich, dass jede/r von einem optimalen Body träumt, der unserem Schönheitsideal entspricht. Außerdem völlig natürlich und menschlich, dass fast jeder in seinem Leben mindestens einmal versucht hat, seine Muskeln zu stärken - und mit dem Bodybuilding zumindest liebäugelte.

Ein ernst zu nehmender Sport, der den Körper effektiv trainiert

Ein Liebäugeln, das seinen Grund und seine Berechtigung hat. Denn Bodybuilding ist ein echter Sport wie jeder andere auch – nur mit dem kleinen Unterschied, dass er eigentlich ein bisschen mehr bietet als andere Arten der sportlichen Betätigung. Zunächst einmal umfasst er all das, was sich ein Sportlerherz wünscht – nämlich Bewegung und das Training von Ausdauer, Kraft und Haltung, und dazu natürlich noch den Aufbau von Muskulatur. Jedoch offeriert kein anderer Sport eine derartige Möglichkeit, den eigenen Körper ganz nach Wunsch und den persönlichen Vorstellungen zu formen und zu gestalten. Bodybuilding ist Bodystyling – und Gott sei Dank längst weit entfernt von seinem früheren Image als Sport der Dummen, Kriminellen und Schläger, die sich mit möglichst dicken und starken Muskeln jenen Respekt zu verschaffen versuchen, der ihnen auf andere Art und Weise verwehrt wird. Natürlich gibt es auch im Bodybuilding schwarze Schafe – eben so wie bei anderen Sportarten auch. Dennoch ist Bodybuilding seriös, wenn man es seriös und in jenem Rahmen betreibt, welcher der Gesundheit zuträglich ist.

Training auf zweierlei Art - beim Essen und am Eisen

Bodybuilding beruht auf zwei Komponenten, die sich bei fachgerechter Abstimmung nicht nur ergänzen, sondern eine exponentielle Wirkung entfalten: Dies sind zum einen regelmäßige Übungen an speziellen für das Bodybuilding entwickelten Geräten, zum anderen eine ausgeklügelte eiweiß- und kohlehydratreiche Ernährung. Dabei folgt das körperliche Training dem Überlastungsprinzip. Es ist unbedingt nötig, den Muskel zu überlasten, weil sonst der Wachstumsreiz nicht ausgelöst wird. Die Muskeln müssen gezwungen werden, immer mehr Arbeit zu verrichten, damit sie freiwillig wachsen und auf diesem Wege ihr maximales Leistungsvermögen sukzessive erhöhen. Ebenso wichtig ist Erholung nach dem Training – denn der Muskel braucht Zeit, um erstens zu wachsen und zweitens nach der Anstrengung wieder leistungsfähig zu sein.

Statistik zu Bodybuilding auf unserem Counterdienst

Über Bodybuilding exakt 3 Zugriffe vermerkt. Dies der 675407 Platz im Ranking aller Suchanfragen.

Im Juni konnten durch Bodybuilding 0 Zugriffe erfasst werden = 2313) Rang in der Monatswertung.

Statistik für Bodybuilding nach Monaten

Die Tagestatistik für Bodybuilding hat 0 Besucher und Platz 100) vermerkt. Eine Übersichtsgrafik nach Tagen möchten wir nachfolgend aufführen:

Statistik für Bodybuilding nach Tagen

Letzte Aufrufe waren:

Warning: mysql_fetch_assoc() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/vhosts/counter-gratis.com/httpdocs/muster-neu.php on line 133

51.866 registrierte Counter seit dem Start am 21.04.2003
Counter-gratis.com Preisvergleich auf Facebook

StartseiteWeiterempfehlenHilfe/FAQImpressumAGBWebseitenBegriffe


Copyright © 2003-2007 counter-gratis.com Alle Rechte vorbehalten
Empfehlungen:    Electronic Dance Music